Zoom-in, der Medientalk

Welchen Weg sind Absolventen des Instituts gegangen? In welchen Bereichen arbeiten sie heute? Wie blicken sie auf ihre Ausbildung zurück? Wie sehen sie aktuelle Entwicklungen im Arbeitsfeld Journalismus, PR, Kommunikation, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit bzw. in der Journalismus-Forschung?

Um diese Themen kreisten die Fragen beim Lehrprojekt „ZOOM IN – der Medientalk“. Prof. Michael Steinbrecher und Stefanie Opitz vom Institut konzipierten und betreuten das Projekt. Ziel war es, Programmredakteure des Bürgermedien-Kanals „nrwision“, die auch Studierende des Instituts sind, für Moderation und Interview im TV zu trainieren. 

Die Rolle des EX dabei: Kontakte zu Ehemaligen herzustellen, die sich im Talk-Format vor der Kamera interviewen lassen. Unter professionellen Bedingungen, denn der Sender „nrwision“, der vom Institut begleitet wird, hat im Dortmunder Technologiezentrum ein gut ausgestattetes TV-Studio. Und auch Maske und Technik sind vom Fach.

Die erste Welle (Aufnahmen im Sommer 2014, Ausstrahlung ab Ende Juli) waren ein voller Erfolg für Lernende, Lehrende und Alumni. Es folgte daher eine zweite Welle – insgesamt kamen so 27 interessante Medientalks mit Instituts-Alumnis zusammen, die letzte Folge wurde im Juli 2017 gesendet. Alle Talks sind auch noch hier in der Mediathek von nrwision zu sehen.

Der EX hat im übrigen nicht nur Kontakte beigesteuert, sondern auch die externe Moderationstrainerin und die Maskenbildnerin gesponsort.

Projekt des Instituts, Bitte um Unterstützung

  • „ZOOM IN – der medientalk“
  • Die Interviews führen die nrwision-Programmredakteure im Rahmen des Moderations- und Interviewtrainings
  • Dazu vermittelt der Absolventenverein des Instituts für Journalistik – EX e.V. – Gesprächspartner aus dem Kreis der Vereinsmitglieder.
  • Ziele der Reihe: Fragen zur Person und zur Sache trainieren
  • In kurzen Einspielern werden die Gesprächspartner vorgestellt. Ein EB-Team besuchte dazu die Gesprächspartner. Bei Gästen, die eine weite Anreise haben, wurden Bilder auf dem Campus gedreht.

Idee im Frühjahr 2014; Förderung im Vereinsgeschäftsjahr (bis Oktober) 2014 und 2015

Insgesamt  2965 EUR

27 TV-Interviews mit Alumni, je 12 bis 15 Minuten lang

Abrufbar in der Mediathek von nrwision